19.11.12

Kartoffeln für die Mikrowelle

Neulich ist mir eine Packung Kartoffeln im Supermarkt ins Auge gestochen. Erstens weil die Verpackung eine seltsame Farbe für Kartoffeln  hatte (ist auch eine Verkaufsstrategie) und zweitens wegen dem Preis. Also habe ich mir dieses Päckchen genauer betrachtet und da stand tatsächlich drauf  "Mikrowellen Kartoffeln". Was ist wohl das Geheimnis dieser Kartoffel? Für mich sahen die aus wie normale Kartoffeln nur dass sie etwa das doppelte Kosten als langweilige, nicht hipe Pfannenkartoffeln.. Ist unsere Gesellschaft schon so gestresst, dass man Kartoffeln anbieten muss die in 8 Minuten gekocht oder besser gesagt gemicrowaved sind? Was ist denn aus dem guten alten Dampfkochtopf geworden? Geht doch auch schnell oder kennen das die jungen Leute von Heute nicht mehr oder ist es einfach nicht trendy genug? Nehmt euch in acht liebe Leute schon bald gibt es extra grosse Mikrowellen damit man zu Thanksgiving auch den Turkey waven kann oder wie wäre es mit einem Spanferkel a la micro-ondes mir würde noch so viel in denn Sinn kommen aber belassen wir es hier mit dem fantasieren.

 So jetzt muss ich noch ehrlich zu euch sein. Hätten wir noch eine, von mir hier verteufelte Mikrowelle, ich hätte diese Härdöpfel (Schweizerdeutsch) gekauft um mal zu sehen ob das wirklich funktioniert.




Kommentare:

Nova hat gesagt…

Schlimm wie schnell alles gehen muss, und nicht mehr richtig gekocht wird oder sogar gekonnt wird. Ich kann es nicht nachvollziehen, denn selbst bei wenig Zeit kann schnell gut und vor allem frisch gekocht werden.

btw: ich hab noch ne Microwelle, aber das was ich damit noch mache ich einzig einen Kakao heiß^^

lgNova

Alice hat gesagt…

Ich hab diese Kartoffeln oft :D Sie sind sehr, sehr lecker! Zuhause nehme ich mir, auch aus Kostengründen, die Zeit Kartoffeln zu kochen, aber für's Büro sind diese Mikowellen-Kartoffen einfach perfekt. Wir haben keinen Herd in der Büroküche, also muss Essen im Ofen zubereitet oder eben in der Mikro aufgewärmt werden und da sind solche Kartoffeln echt eine gesunde Alternative zur Currywurst auf der Plastikpackung ;)

CurSan hat gesagt…

Angesichts der Tatsache, dass ich auch schon "nicht Mikrowellen Kartoffeln" in der Mikrowelle gemacht habe als wir noch eine hatten kann ich mir nicht so wirklich vorstellen was an einer Mikrowellen Kartoffel anders sein soll als an einer normalen Kartoffel. O.o
Hauptsache mal irgendwelchen Stuss auf die Verpackung schreiben und nen Euro mehr dafür verlangen. Die Industries kommt echt auf lustige Ideen.

Kartoffel in Brotzeitpapier wickeln und dann genau wie auch da auf der Verpackung steht 900 Watt 8 Minuten und wenns nicht reicht eben noch ne Minute mehr.